Loading

2 x persönliche Bestzeit für Mattes und Nils

Foto: Annegret

Foto: Annegret

Begleitet von herrlichem Herbstwetter, guten Zeiten und toller Stimmung, vor allem bei den Kinderläufen, war der 10. Tornescher Stadtlauf eine rundum gelungene Laufveranstaltung.

Es gab dabei auch ein Novum: Karsten Schuldt aus Hamburg (50) hatte sich für alle drei Läufe (5, 10 und 3 Kilometer) nachgemeldet und über 3 Kilometer belegte er den zweiten Platz.
Der 10-Kilometer-Lauf wurde zum Drei-Kampf der Blume-Brüder Paul-Mattes (Platz 1) und Nils (3.), TSV Uetersen), sowie Dominic Daubenberger (2.) vom FC St. Pauli Triathlon. Die Blumes liefen dabei persönliche Bestzeit.
Mattes 34:10 Minuten, Nils 36:10 Minuten. Herzlichen Glückwunsch. [Bericht von AE]
Weitere Bilder: hier klicken; Ergebnislisten: hier klicken

Stadtlauf mit LM in Kaltenkirchen

Mattes und Nils Blume

Am 1. Mai fanden die Landesmeisterschaften im Straßenlauf für die Männer und Frauen, sowie die männliche und weibliche Jugend U16, U18 und U20 in Kaltenkirchen statt. Vom TSV Uetersen waren mit am Start Mattes Paul Blume, Nils Blume und Felix Skoeries.

Mattes und Nils startet auf der 10 km Strecke in der Altersklasse U18/U20. Hierbei lief Mattes die 10km in einer neue persönlichen Bestzeit von 34:15  min und belegte damit den 3 Platz. Der Zieleinlauf war sehr knapp und Mattes folgte seinem Trainingskollegen Bjarne Perlenberg aus dem Landeskader 8 sec später über die Ziellinie. Der Erstplatzierte Philipp Grodriam hatte gegenüber Mattes 9 sec. Vorsprung. Für Nils war es die ersten Landesmeisterschaften über 10km und er lief mit einer Einlaufzeit von 40:34 min. auf Platz 3 ein. Vor ihm im Ziel liefen die starken Konkurrenten seiner Altersklasse U18 ein:  Tim Karwatz vom Ratzeburger MV und Max Stüven vom TSV Bargteheide. In der Alterklasse U16 ging Felix Skoeries an den Start und belegte am diesen Tag leider nur den 8 Platz, da er aus Verletzungsgründen nicht mit voller Leistung laufen konnte.

 

Tausend Zwerge

IMG_2344Am vergangenen Wochenende starteten die Leichtathleten des TSV Uetersen auf der Jahnkampfbahn in Hamburg. Hier war die Konkurrenz groß, da auch größere Vereine aus ganz Deutschland teilnahmen. Vereine aus Köln, Roststock, Schwerin und Potsdam kamen nach Hamburg.

Am Samstag ging in der Altersklasse M14 Jakob Bock an den Start der sich gleich für den 100m Sprint qualifizieren konnte und belegte in einer Zeit von 13:09 den 8 Platz. Nur im Weitsprung hatte Jakob etwas Pech, da er nicht den richtigen Absprung traf und wichtige cm verschenkte.
Als nächstes gingen Nils Blume und Jonas Timmermann der AK15 an den Start und sammelten hier ihre erste Erfahrungen auf der 3000m Strecke. Hier konnte Nils sich auf den 5 Platz mit einer Zeit von 11:01 beweisen, gefolgt von seinem Teamkollegen Jonas, der hier einen 7 Platz erreichte.
Auch am Sonntag ging es mit guten Platzierungen für den TSV Uetersen weiter. An den Start ging Jonah Frenzel M9, der hier einen Jahrgang höher startete. Jonah platzierte sich im Vorlauf mit einer sehr guten Zeit auf der 50m Sprint-Strecke für den B-Endlauf und erreichte dann mit einer Zeit von 8:32 den 15 Platz. Im Weitsprung gelang es Jonah mit einer Weite von 3,92m sich von 36 Teilnehmern den 8 Platz zu sichern. Als letzte Disziplin stand für Jonah der 800m Lauf auf dem Programm, wo er einen hervorragenden 2 Platz in einer Zeit von 2:43 belegte. Sein Teamkollege Martin Behrendt M 11 verpasste mit einer Zeit von 8:14 knapp den Endlauf. Felix Skoerries M13 holte sich einen 8 Platz auf der 800m Strecke mit einer Zeit von 8:32 und verbesserte damit seine persönliche Bestzeit.

 

Bei den Mädchen ging Lucie Mohrdieck W 10 auf die 50m Strecke und erreichte mit einer Zeit von 8:09 den Einzug in den Endlauf unter 88 Teilnehmerinnen. Im Finale belegte sie den 10 Platz vor ihrer Teamkollegin Merle Prochnow, bei es an diesem Tag mit dem Sprint nicht so gut lief. Als nächste Diszplin stand für Lucie der Weitsprung an, bei dem sie mit einer Weite von 3,83m einen hervorragenden 8 Platz erzielen konnte. Auch Kimberley Frenzel konnte bei starker Konkurrenz mithalten und belegte mit 7:95 sec. unter 72 Starterinnen den 14 Platz. — hier: Jahnkampfbahn.

Nina Fröhlich schafft Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft

P1050984Am 12.+13.Juni fanden in Lübeck die Landesmeisterschaften im Mehrkampf der 14-19jährigen der Landesverbände Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern und die Talentsichtung im Blockwettkampf der 12-13jährigen des Landesverbandes Schleswig-Holstein statt. Für den TSV Uetersen ging in der Altersklasse W15 Nina Fröhlich im Siebenkampf an den Start. Am Ende des zweiten Wettkampftages ging für Nina dann ein großer Traum in Erfüllung. Sie schaffte mit 3591Punkten die Qualifikation (3575Punkte) für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften am 14.+15.August in Hannover. Zwei Tage kämpfte Nina in Lübeck für ihren Traum und brachte tolle Leistungen mit nach Hause. Mit 10 weiteren Athletinnen aus dem Schleswig-Holsteinischen Landesverbandes und 7 Teilnehmerinnen aus den beiden anderen Landesverbänden ging es am Samstag dann in den ersten Wettkampftag.

Hier standen Hochsprung, 80m-Hürden, Kugelstoßen und der 100m-Sprint auf dem Programm. Bei der ersten Disziplin dem Hochsprung, wäre der Traum schon gleich am Anfang fast ausgeträumt gewesen. Ihre Anfangshöhe von 1,39m schaffte sie erst im dritten Versuch und blieb damit im Wettbewerb. Danach wurde sie bei den nächsten Höhen immer sicherer und konnte mit übersprungenen 1,51m Höhe ihre persönliche Bestleistung einstellen. Bei der zweiten Disziplin, dem 80m-Hürdenlauf, legte Nina einen fulminanten Lauf hin. Mit 12,24sek verbesserte sie nicht nur ihre persönliche Bestleistung um 0,41sek, sondern war auch schnellste im Starterfeld ihrer Altersklasse. Im Kugelstoßen konnte sie die Kugel auf 9,09m stoßen und im abschließenden 100m-Sprint blieb die Stoppuhr bei 13,50sek stehen. Damit belegte Nina nach dem ersten Tag in der SHLV-Wertung mit 2045Punkten den 2.Platz und verschaffte sich eine gute Ausgangsposition für den zweiten Tag. Der begann mit dem Weitsprung. Hier konnte Nina den Aufwärtstrend der letzten Wochen bestätigen und sprang 5,05m weit. Dann folgte der Speerwurf, Nina’s kleiner Schwachpunkt. Aber wieder einmal wuchs Nina über sich hinaus und warf den Speer auf die zweitbeste Weite in ihrem Starterfeld. Der Speer landete bei 27,71m und damit verbesserte Nina ihre persönliche Bestleistung um 3,14m. Nach sechs Disziplinen hatte sie 3077Punkte und somit fehlten noch 500Punkte zur Qualifikation. Das hieß für Nina, dass sie im abschließenden 800m-Lauf eine Zeit unter 2:32,00min laufen muss. Ihre Bestzeit lag bei 2:37,54min. Erneut wuchs Nina über sich hinaus und ging an die absolute körperliche Schmerzgrenze. Als sie die Ziellinie überquerte und die Uhr bei 2:29,45min stehenblieb war die Freude groß und alle Quälereien und Schmerzen vergessen. Zu dieser geschafften Qualifikation erreichte Nina auch noch den hervorragenden 2.Platz in der Gesamtwertung des SHLV und somit die Vizelandesmeisterschaft. In der Talentsichtung Blockwettkampf gingen im Block Sprint/Sprung Finja Hansen (AK W13) und Jennifer Wolf (AK W12) für den TSV an den Start. Finja Hansen brachte zwei neue persönliche Bestleistungen mit nach Hause. Über die 60m-Hürden verbesserte sie sich auf 12,71sek und im 75m-Sprint auf 11,96sek. Im Ballwurf erreichte sie 34,50m, den Hochsprung beendete sie mit 1,42m und im Weitsprung gelangen ihr 3,80m. In der Endabrechnung belegte sie damit in ihrer Altersklasse AK W13 mit 2034Punkten den 16.Platz. Auch Jennifer Wolf konnte überzeugen. Über die 60m-Hürden stellte sie mit 11,12sek eine neue persönliche Bestleistung auf, genauso im Weitsprung, wo sie sich um 15cm auf 4,50m verbessern konnte. Im Hochsprung konnte sie mit übersprungenen 1,54m überzeugen, im 75m-Sprint lief sie 10,79sek und im Ballwurf gelangen ihr 29,0m. Am Ende holte sie in der Endabrechnung 2340Punkte und belegte in der AK W12 einen sehr guten 2.Platz. Das Trainerteam Sabine Drochner und Dirk Junge waren sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen und gratulieren ihren Athletinnen zu diesen Erfolgen.

Ergebnisse: hier klicken, weitere Bilder: hier klicken

Gute Ergebnisse bei den Landesmeisterschaften

IMG_6968Am vergangenen Wochenende fanden in der Leichtathletikhalle in Hamburg die gemeinsamen Landesmeisterschaften von Schleswig-Holstein und Hamburg für die 14 bis 19jährigen Leichtathleten beider Landesverbände statt. Zahlreiche Leichtathleten/innen waren der Einladung ihrer Landesverbände gefolgt und so entstanden viele spannende Wettkämpfe mit vielen tollen und hervorragenden Ergebnissen. In der Altersklasse der 14 bis 15jährigen fand eine getrennte Wertung nach Landesverband statt, während in den anderen Altersklassen eine gemeinsame Wertung vorgenommen wurde. Für den TSV Uetersen waren Nina Fröhlich und Jana Brandt ( beide AK W15 ) am Start und die erst 13jährige Finja Hansen startete ein Jahr höher in der AK W14. Alle drei kehrten mit guten Ergebnissen und Platzierungen in die Rosenstadt zurück. Finja Hansen konnte im Hochsprung mit übersprungenen 1,45m überzeugen und erreichte mit dieser Höhe einen guten 6.Platz. Jana Brandt startete im 60m-Sprint und über die 800m. Im Sprint lief sie eine Zeit von 9,23sek, was am Ende den 15.Platz bedeutete. Im 800m-Lauf machte sie ihre Sache besser und lief in 2:40,84min auf den 3.Platz und durfte damit freudestrahlend auf dem Siegerpodest Platz nehmen. Das gelang auch Nina Fröhlich. Sie verausgabte sich über 300m und lief die Zeit von 45,18sek um sich dann über den 3.Platz zu freuen. Den 8.Platz holte Nina im Weitsprung mit einer Weite von 4,84m. Über die 60m-Hürden verbesserte sie ihre persönliche Bestzeit auf 10,05sek, was ihr als Belohnung zu ihrer eigenen Überraschung die Qualifikation für den Endlauf der besten Acht einbrachte. Hier belegte sie dann mit 10,33sek einen guten 8.Platz. Im 60m-Sprint verpasste sie in ihrem Vorlauf mit 8,66sek den Endlauf knapp und belegte am Ende den 9.Platz. Über die guten Ergebnisse und Platzierungen freuen sich auch ihre Trainer und gratulieren ihren drei Athletinnen zu dem gelungenen sportlichen Auftakt ins Jahr 2010.

Landesoffene Kreismeisterschaften in Halstenbek

IMG_6599Am Sonntag ,den 06.09.09, fanden die landesoffenen Kreismeisterschaften für die 12-15jährigen Leichtathleten des Kreises Pinneberg in Halstenbek statt. Die Teilnehmerzahl ließ zu wünschen übrig, obwohl auch andere Vereine , die nicht aus dem Kreis Pinneberg kommen , startberechtigt gewesen wären. Für den TSV Uetersen waren leider auch nur vier Leichtathletinnen am Start und konnten an die guten Ergebnisse und gezeigten Leistungen, die vor den Sommerferien erreicht wurden , anknüpfen. Nina Fröhlich und Jana Brandt starteten in der Altersklasse W14 , Melina Schmidt in der AK W13 und die erst 11jährige Jennifer Wolf startete einen Jahrgang höher in der AK W12. Nina Fröhlich konnte sich gleich viermal den Kreismeistertitel holen und war damit erfolgreichste Teilnehmerin der Veranstaltung . Den Kreismeistertitel im 100mSprint gewann sie mit einer Zeit von 13,80sek , gefolgt von ihrer Vereinskollegin Jana Brandt ( 14,71sek ) auf dem 2.Platz. Weitere Kreismeistertitel holte sich Nina im Weitsprung ( 4,77m ) , im Kugelstoßen ( 8,77m ) und im 300m Sprint mit einer guten Zeit von 45,4sek . Im 80mHürdenlauf verbesserte Nina ihre persönliche Bestzeit um 0,25sek auf 13,63sek und belegte dort einen guten 2.Platz . Jana Brandt wurde Kreismeisterin im 800mLauf mit einer Zeit von 2:50,83min. Jennifer Wolf holte sich 2x den Kreismeistertitel. Im Weitsprung gewann sie mit einer Weite von 4,25m . Im Hochsprung ließ sie ihrer Konkurrenz wieder mal keine Chance und verbesserte ihre persönliche Bestleistung um 2cm auf übersprungene 1,52m und holte sich dadurch ganz souverän den Kreismeistertitel . Damit führt sie auch die Landesbestenliste in ihrer Altersklasse W11 in Schleswig-Holstein im Hochsprung mit großem Vorsprung an. Beim 75mSprint holte sie in 11,11sek den 2.Platz . Melina Schmidt erreichte im Kugelstoßen ( 6,39m ) den 3.Platz , im Speerwurf ( 12,02m ) und im 75m Sprint ( 11,92sek ) jeweils den 4.Platz. Das Trainerteam Sabine Drochner und Dirk Junge zeigten sich sehr zufrieden und freuen sich mit ihren Leichtathletinnen über die guten Ergebnisse und auf die nächsten Wettkämpfe in den nächsten Wochen. [es schrieb: Dirk Junge]

Bestzeit für Nils-Lennart Peters beim Stadtwerkelauf in Tornesch

Beim diesjährigen Stadtwerkelauf in Tornesch lief Nils-Lennart Peters vom TSV Uetersen zur Bestform auf. Auf der 10km-Strecke lief Nils mit einer Zeit von 37:40 in der Gesamtwertung als Vierter ins Ziel. Nils, der in der Altersklasse der Schüler B gestartet war, konnte damit den 1. Platz in seiner Klasse belegen, super Leistung! Ralf „Elli“ Elsaßer (M50) konnte mit 17 Sekunden Vorsprung ins Ziel einlaufen. Platz 1 belegte Tom Stoklossa (M35) vom MSC Hamburg mit einer Zeit von 35:40, Platz 2 Volker Schmitz von der LG Elsmhorn, ebenfalls M35.

Erfolgreiche Teilnahme der TSV-Leichtathleten beim Himmelfahrt- sportfest der LG Wedel-Pinneberg (17.05.2007)

Mit guten Erfolgen und Platzierungen nahmen die Leichtathleten beim diesjährigen Himmelfahrtsportfest der LG Wedel-Pinneberg teil . Hierbei mussten die 6-10jährigen einen Dreikampf ( 50m-Sprint / Weitsprung / Ballwurf ) absolvieren . Dabei erreichte Luis Santos im Jahrgang M06 den 1.Platz . Im Jahrgang M07 erreichten Felix Skoeries den 2.Platz und Noah-David Roth den 3.Platz . Jakob Bock konnte im Jahrgang M08 den 1.Platz erzielen und Michel Noack den 5.Platz . Die dabei gezeigten Leistungen der Athleten lassen auf weitere erfolgreiche Wettkämpfe hoffen . Die älteren Teilnehmer/innen ( 10-14jährigen ) konnten sich ihre Disziplinen aussuchen , bei denen sie an den Start gehen wollten und auch hier konnte man mit den gezeigten Leistungen durchaus zufrieden sein . Nina Karow erreichte in Ihrer Altersklasse W10 im 50m-Sprint den 1.Platz . Im Weitsprung erzielte Sie den 2.Platz , beim Ballwurf den 3.Platz . In ihrer Altersklasse W11 holte Neele Junge sich den 1.Platz im 50m-Sprint . Sie startete auch auch in der Altersklasse W12 bei den 60m-Hürden und konnte dort auch den 1.Platz erlaufen . Für Nina Fröhlich ( Altersklasse W12 ) begann der Wettkampf unglücklich . Gleich bei Ihrer 1.Disziplin den 60m-Hürden stürzte Sie an der 2.Hürde und zog sich an beiden Armen und Beinen Schürfwunden zu und ging dadurch gehandicapt an Ihre weiteren Disziplinen . Im Weitsprung ersprang Sie sich trotz alledem den 1.Platz . Jana Brandt und Nils Peters ( Alterslassen W12 / M12 ) konnten sich im 2000m-Lauf , der als Kreismeisterschaft ausgerichtet wurde , jeweils den Kreismeistertitel sichern . Nils Peters kämpfte sich nach einem Sturz in der 2.Runde zurück ins Rennen , während Jana Brandt neue persönliche Bestzeit gelaufen ist .

Weitere Platzierungen : Neele Junge ( W11 ) Weitsprung 7.Platz ; 75m-Sprint ( W12) 5.Platz / Niklas Fricke ( M10 ) 50m-Sprint 3.Platz ; Weitsprung 4.Platz ; Hochsprung 4.Platz / Camel Noak ( M10 ) 50m-Sprint 10.Platz ; Weit 10.Platz / Nina Fröhlich ( W12 ) 75m-Sprint 8.Platz ; 60m-Hürden 4.Platz ; Kugel 4.Platz ; Speer 5.Platz / Jana Brandt ( W12 ) 75m-Sprint 10.Platz / Nils Peters ( M12 ) 75m-Sprint 7.Platz ; 60m-Hürden 2.Platz ; Weit 5.Platz .

Please enter Google Username or ID to start!
Example: clip360net or 116819034451508671546
Title
Caption
File name
Size
Alignment
Link to
  Open new windows
  Rel nofollow